HUBS zu Besuch im QueerCinema

Vergangenen Montag durfte sich die HUBS im Rahmen des QueerCinema’s vorstellen. Das QueerCinema findet jeden ersten Montag im Monat statt und wird vom Verein für sexuelle Emanzipation (VSE e.V.) organisiert und wird vom C1 Cinema unterstützt. Dabei werden Filme mit lesbischem, bisexuellem, schwulem oder transgender Bezug gezeigt.

Diesen Monat wurde der Film „Mit Siebzehn“ gezeigt. Dabei geht es um Damien und Tom. Sie gehen in dieselbe Klasse und können sich nicht ausstehen – sie beschimpfen und prügeln sich. Während Tom bei seinen Adoptiveltern in den Bergen wohnt und jeden Tag drei Stunden Weg für die Schule auf sich nimmt, wohnt Damien unten im Dorf, zusammen mit seiner Mutter Marianne, die Ärztin ist. Damiens Vater ist gerade als Soldat im Auslandseinsatz und daher selten zuhause. Toms Adoptivmutter wird nach mehreren Fehlgeburten unerwartet schwanger und muss für einige Tage ins Krankenhaus. Daraufhin lädt Marianne Tom ein, in der Zwischenzeit bei ihr und Damien zu wohnen. Die flirrend-aggressive Spannung zwischen den beiden jungen Männern wird nun im Zusammenleben noch deutlicher, zugleich kommen sie sich näher. Quelle: wikipedia.de

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich beim QueerCinema bedanken, dass wir uns als Homosexuellen Unigruppe Braunschweig der Queeren-Comunity vorstellen und über unsere aktuellen Veranstaltungen berichten durften.

Weitere Informationen zum QueerCinema findest Du hier.