Abstimmung über das landesweite Semesterticket

Ab sofort könnt ihr auf Stud.IP über das landesweite Semesterticket abstimmen.
Diesmal sind wir relativ früh dran mit der Umfrage zum Semesterticket und das hat einen Grund: zukünftig soll es ein einheitliches landesweites Semesterticket für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV)* geben, welches für alle Hochschulen in Niedersachsen und Bremen gilt (unser Verbundticket bleibt weiterhin bestehen). Der Geltungsbereich, der ganz Niedersachsen und auch einige grenznahe Städte einschließt, berechtigt dort zur Nutzung aller Züge des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV)*. Der Vertrag ist auf einen längeren Zeitraum angelegt, so dass nicht mehr jedes Semester über das Semesterticket abgestimmt werden muss. Das landesweite Semesterticket kommt zustande, wenn mindestens 80% aller Hochschulen in Niedersachsen/Bremen für eine Einführung stimmen (gewichtet nach Studierendenzahlen). Eure Stimme dient dem Studierendenparlament als Empfehlung, um über das landesweite Semesterticket zu entscheiden. Weitere Informationen findest du unter http://www.dein-semesterticket.de/.

Was ist das landesweite Semesterticket?
Das landesweite Semesterticket wird seit drei Jahren unter Beteiligung aller ASten und Eisenbahnverkehrsunternehmen in Niedersachsen/Bremen vorbereitet. Anstelle der an jeder Hochschule mit jedem Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) verhandelten Gültigkeiten und Preise, soll es zukünftig einen einheitlichen Gültigkeitsbereich mit einheitlichem Preis geben.

  • Der Gültigkeitsbereich des landesweiten Semestertickets umfasst alle Züge des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV)*, die in Niedersachsen, Bremen und auf einigen Zusatzstrecken in benachbarte Städte verkehren.

  • Da wir an der TU Braunschweig einen Teil des SPNV-Angebotes bereits über unser VRB Verbundticket (Semesterkarte) bezahlen, würden wir das landesweite Semesterticket für einen ermäßigten Preis erhalten.

*Züge des SPNV sind alle Nahverkehrszüge (inkl. S-Bahn), keine Fernzüge, U-Bahnen, Straßenbahnen oder Busse.