Vortrag „Studieren mit Autismus-Spektrum-Störung“

Am Mittwoch, dem 28.Februar, von 15 bis 18 Uhr bietet eine Kooperation der Autismusambulanz Lebenshilfe Braunschweig, Studentenwerk OstNiedersachsen und TU Braunschweig den Vortrag „Studieren mit Autismus-Spektrum-Störung“ an. Referentinnen sind Maren Haas und Antonia Pietrowski von der Autismusambulanz Lebenshilfe Braunschweig.

Der Vortrag findet statt an der Technischen Universität Braunschweig, Braunschweig Integrated Centre of Systems Biology (BRICS), Seminarraum 2 (046 im Erdgeschoss) im Rebenring 56.

Der Vortrag ist kostenlos und Gäste sind willkommen. Es wird um eine kurze Anmeldung bis zum 27. Februar per E-Mail an carolin.wegner@tu-braunschweig.de gebeten.

Mehr Infos zum Thema „Studieren mit Autismus-Spektrum-Störung“ sind im gleichnamigen Flyer zu finden.