Fahrraddemonstration am 16.3

 

Fahrradfahren gehört zu Braunschweig. Fast alle Orte sind mit dem Rad in 20 Minuten erreichbar und vor allem Schüler und Studenten ohne Führerschein und Auto nutzen daher die Möglichkeit mit dem Rad zur Schule oder Uni zu gelangen. Jedoch kommt es immer wieder zu schweren Unfällen, wenn sich Radverkehr und Autoverkehr in die Quere kommen.

Daher ruft das Referat für Ökologie und Nachhaltigkeit, zusammen mit der Fahrradstadt Braunschweig und der reka e.V. zur Fahrraddemonstration auf.

Seid dabei:

Wann: 16.3.2019 um 11:55

Wo: Platz vor der VW-Halle

Was: Fahrrademo mit Fahrt über den Wall bis zum Rathaus. Außerdem weitere Aktionen und Reden.

Wir möchten, dass bereits bekannte Unfall- und Gefahrenstellen so umgebaut werden, dass zukünftig die Sicherheit der Radfahrer gewährleistet ist. Deshalb fordern wir den (Aus)Bau und die Erneuerung von Radwegen, sowie durch Barrieren vom Autoverkehr abgetrennte Fahrradstreifen. Straßen mit viel Radverkehr, aber ohne Fahrradstreifen, sollen zu Fahrradstraßen umgewandelt werden. Mit dieser Demonstration und weiteren Aktionen möchten wir erreichen, dass die Bedürfnisse der Fahrradfahrer bei der zukünftigen Stadtplanung bedacht und erfüllt werden.