Menu Close

Kampagnenstart: Geringere Beiträge für Studierende – mehr Geld vom Land für Studentenwerke

Am heutigen Tag ist die Kampagne des landesweiten Studierendenbündnis SOS Studiwerk mit einem Aktionstag gestartet. An fast allen Hochschulstandorten in Niedersachsen werden verschiedene Aktionen durchgeführt, um auf das Thema aufmerksam zu machen.

Das Land Niedersachsen zieht sich immer weiter aus der Verantwortung zurück, die finanzielle Grundversorgung der Studentenwerke zu übernehmen.
Die Folge: seit Jahren steigende Beiträge für Studierende.

Seit 2011: vom Land 0%, von Studis 150% mehr


Dieses Ungleichgewicht wollen wir nicht länger hinnehmen und fordern durch die Umsetzung von zentralen Punkten eine Entlastung der Studierenden:

  • Ein Sofortprogramm der Landesregierung zur Beseitigung des Sanierungsstaus und für Neubau bei den Studierendenwerken in Höhe von 150 Millionen Euro!
  • Die sofortige Erhöhung des Landeszuschusses für Studierendenwerke um 25%!
  • Eine automatische, jährliche Erhöhung des Landeszuschusses um 3%!
Wir wissen es: Studis werden vom Land zur Kasse gebeten.


Zum Kampagnenstart wurde eine Petition zur Unterzeichnung online gestellt und eine Pressemitteilung verschickt.

Weitere Aktionen werden in den nächsten Monaten folgen.

QR-Code zur Petition