Menu Close

Corona – Was passiert jetzt mit BAföG?

Viele Studis fragen sich im Moment, welche Folgen Corona auf die Studienfinanzierung haben wird. Hierzu wurden von mehreren Seiten Forderungen gestellt, wie die nach einer Soforthilfe für in finanzielle Notlagen geratene Studierende.Aber was ist eigentlich mit dem BAföG?Bundesministerin Karliczek versichert, dass Studis, die auf BAföG angewiesen sind, keine finanziellen Nachteile durch die vorübergehende Schließung der Unis oder eine Verschiebung des Semesterbeginns entstehen sollen. Hierzu wird die pandemiebedingte Schließung der Unis behandelt wie die vorlesungsfreie Zeit, BAföG wird also wie gewohnt weiter gezahlt. Auch jene von euch, die zum Sommersemester ihr Studium aufnehmen wollen, bekommen ab dem Zeitpunkt, an dem die Vorlesungen regulär beginnen sollten, ihr BAföG ausgezahlt.Wichtige Voraussetzung ist, dass du sobald die Uni Online-Lernangebote anbietet, wie im normalen Lehrbetrieb dazu verpflichtet bist, diese wahrzunehmen und dein Studium weiter zu betreiben.

Bleib also auf dem Laufenden, wie es hier an der TU weiter geht. Wir werden euch natürlich auch immer mit den wichtigsten Infos versorgen. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du alle offiziellen Mitteilungen der Uni zu Verschiebungen, Ausfällen und Online-Angeboten usw. sammeln, damit du diese im Zweifelsfall dem BAföG-Amt vorlegen kannst.Da es sich bei der pandemiebedingten Ausbildungsunterbrechung um einen schwerwiegenden Grund im Sinne des Gesetzes handelt, kann dies angeführt werden, wenn sich Prüfungen auf Zeiten nach der Regelstudienzeit verschieben. Auch der Vorlagetermin von Leistungsnachweisen soll sich entsprechend nach hinten verschieben.

Weitere Infos z.B. zu Ausbildungen im Ausland oder Studienabschlusshilfe sowie ständig aktualisierte Infos findest du auf dieser Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung: https://www.bafög.de/keine-nachteile-beim-bafoeg-wegen-corona-756.phpWenn du dich fragst, ob du (jetzt noch) BAföG beantragen solltest: Ein Antrag lohnt sich immer und ist auch online möglich. Auch kleine BAföG-Ansprüche können sich lohnen, schließlich muss man nur die Hälfte des Betrags zurück zahlen und 50 Euro im Monat mehr machen schon einen Unterschied.Bei weiteren Fragen kannst du dich telefonisch oder per Mail an die BAföG-Beratung wenden. Weitere Infos findest du hier: https://www.stw-on.de/braunschweig/finanzen/Auch den AStA erreichst du weiterhin per Mail sowie Mo-Fr, 11-13 Uhr telefonisch unter 0531-391-4555