Menu Close

Forderungen des BAS bei der Unterstützung für ausländische Studierende während COVID-19

Der Bundesverband ausländischer Studierender (BAS) hat sich in einem Offenen Brief an Bildungsministerin Karliczek, Innenminister Seehofer und ihre Kolleginnen in den einzelnen Bundesländern gewendet, um auf die prekäre Lage für auslandische Studierende in der momentanen Situation aufmerksam zu machen. Es werden klare Forderungen artikuliert, die den Druck von den Studierenden nehmen sollen.Die sind im Kern:

  1. Eine Einrichtung eines Notfallfonds für unverschuldet in Not geratene ausländische Studierende.
  2. Zugang zu BAföG ermöglichen/Großzügige Regelungen bei öffentlichen Stipendien.
  3. Aussetzung des sogenannten „Finanzierungsnachweises“ gegenüber der Ausländerbehörde.
  4. Nichtanrechnung eingeschränkter oder ausgefallener Semester auf die Aufenthaltsdauer im Aufenthaltsrecht.
  5. Ermöglichung der Verlängerung des Aufenthalts für Studierende, die ihr Studium abgeschlossen haben, aber in Risikogebiete zurückkehren müssten.
  6. Verschiebung der Prüfungstermine und Verlängerung der Abgabefristen für Abschluss- und Hausarbeiten.
  7. Verschiebung von Fristen für einzureichende Unterlagen zur Immatrikulation.

Ausführlichere Erklärung und den gesamten Brief findet Ihr hier als .pdf. Weitere Infos gibt es auf der Website des BAS.