Menu Close

Wintersemester wird ein Hybridsemester

Hybridsemester? Was heißt das? Kurz zusammengefasst: So viel digitale Lehre wie nötig, so viel Präsenz wie möglich!

Hier eine Zusammenfassung:

🔸 Die Vorlesungen starten am 19. Oktober 2020. Kleine Abweichungen davon könnte es für Studienanfänger*innen im B.Sc.-Studiengang Psychologie geben und wird es im Studiengang Pharmazie (Start: 02.11.2020) geben.

🔸 Ähnlich wie in diesem Semester, wird es im Wintersemester eine Mischung aus Online- und Präsenzlehre geben. Vorlesungen werden im Wintersemester weiterhin digital durchgeführt. Das Infektionsrisiko in einem dicht gefüllten Hörsaal ist extrem hoch. Auch andere theoretische Lehrveranstaltungen wie Seminare, Übungen und Tutorien werden zunächst weiterhin digital angeboten.

🔸 Prüfungen: Bei unverändertem oder verringertem Infektionsgeschehen, wird die Abnahme von Prüfungen als Präsenzveranstaltung weiterhin möglich sein.

🔸 Praktika: Auch Praxisveranstaltungen, die spezielle Labor- bzw. Übungs- oder Arbeitsräume an den Hochschulen erfordern, wie auch schulische Praktika im Rahmen von Lehramtsstudiengängen können unter diesen Umständen als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. In allen Fällen werden speziell angepasste Hygiene- und Schutzmaßnahmen nötig sein.

🔸 Erstsemester: Sofern das Infektionsgeschehen es zulässt, soll es für Studierende im ersten Fachsemester spezielle Präsenzveranstaltungen unter Sicherheitsauflagen geben. Sie sollen dazu dienen den Studienanfänger*innen den regulären Betrieb einer Universität näher zu bringen und sollen ebenso die Vernetzung der Studierenden untereinander fördern.

Weitere Informationen findet Ihr hier: ➡️ www.tu-braunschweig.de/hinweise-zu…/studierende-und-lehrende

Und hier auch noch ein Statement von der Technische Universität Braunschweig, warum die Hygieneauflagen für Zeichensäle, Labore und Zentrale Einrichtungen und für alle Präsenzformate in der Lehre so streng sind: ☝️

„Unser Campus ist, das muss man leider deutlich sagen, ein potenzieller Hot Spot für die Verbreitung von Infektionen. Wir leben vom permanenten Austausch und sind nicht vergleichbar mit Unternehmen oder Schulen. Die knapp 20.000 Studierenden der TU Braunschweig wechseln unter normalen Bedingungen an einem Tag zwischen großen Vorlesungen, Seminarräumen, Arbeitsplätzen und der Bibliothek und zwischen unterschiedlichen Gebäuden. An welchen Leitlinien wir uns bei den Infektionsschutzmaßnahmen orientieren, haben wir in einer Präambel auf unserer Website zusammengefasst: ➡️ www.tu-braunschweig.de/hinweise-zum-coronavirus