Menu Close

Stellungnahme zur Orientierungseinheit und dem Semesterbetrieb der Erstsemester

Die studentischen Gremien der Technische Universität Braunschweig haben sich zusammengetan und folgende Stellungnahme veröffentlicht: 📄⚠️

Stellungnahme zur Orientierungseinheit und dem Semesterbetrieb der Erstsemester

Sehr geehrte Frau Präsidentin, sehr geehrte Professor*innen,

wir unterstützen das Vorhaben der TU Braunschweig, besonders den Erstsemestern einen physischen Zugang zu den Gebäuden und dem Gelände der Uni zu ermöglichen. Wir betrachten die Universität insbesondere als Ort der Zusammenkunft von ganz verschiedenen Menschen, die gemeinsam kritisch Themen hinterfragen und diskutieren, sich gemeinsam neuen wissenschaftlichen Inhalten nähern und diese gemeinsam verstehen. Dies wird durch die Onlinelehre schon für diejenigen deutlich erschwert, die sich kennen und deshalb auch online gemeinsam an Hausaufgaben, Seminaren und Hausarbeiten arbeiten. Erstsemester jedoch kennen wahrscheinlich niemanden in ihrem Studiengang, wenn sie anfangen zu studieren.

Deshalb halten wir es für sinnvoll, dass man mit Bedacht studiengangsspezifische Möglichkeiten sucht, um insbesondere dieser Gruppe einen Zugang zum Campus zu ermöglichen. Wir fordern nicht, dass sämtliche Erstsemesterveranstaltungen als Präsenzlehre stattfinden sollen, sondern dass man sich für jeden Studiengang einzeln überlegt, in welcher Form ein analoges Zusammentreffen möglich ist und welche Veranstaltungen besser digital stattfinden sollten. Seminare und kleine Übungen sind unserer Meinung nach zum Beispiel gut als Präsenzlehre geeignet, da sie einen relativ kleinen Personenkreis umfassen und eine gute Möglichkeit des Kennenlernens bieten. Hier könnten beispielsweise auch größere seminarähnliche Veranstaltungen in Untergruppen unterteilt werden, die in ihrer Anwesenheit rotieren, während die andere Gruppe digital zugeschaltet wird. Vor dem Hintergrund, dass sich zur Zeit 10 Personen ohne die Einhaltung von Abstandsregeln im öffentlichen Raum treffen dürfen, glauben wir nicht, dass man rechtfertigen könnte, dass sich im Wintersemester nicht einmal 10-20 Erstsemester unter Einhaltung der Abstandsregeln in den Gebäuden beziehungsweise auf dem Gelände der Universität treffen dürfen.

Da ein beachtlicher Anteil der Vernetzung zwischen den Studierenden auch außerhalb von Veranstaltungen geschieht, wünschen wir uns, dass wir in irgendeiner Form eine Hybrid-Orientierungswoche anbieten können. Als Beispiel könnten Erstsemesterrallyes in Kleingruppen unter Einhaltung der entsprechenden Regeln durchgeführt werden.

Mit freundlichen Grüßen,


Diese Stellungnahme wird von folgenden Gremien unterstützt:
▪️Studierendenparlament der TU Braunschweig
▪️AStA der TU Braunschweig
▪️Fachgruppe Mathematik
▪️Fachgruppe Biologie u.i.V.
▪️Fachgruppe Erziehungswissenschaft
▪️Fachgruppe ToM
▪️Fachgruppe Mathematik u.i.V.
▪️Fachgruppe Physik u.i.V.
▪️Fachgruppe Theologie
▪️Fachgruppe Geoökologie/ Umweltnaturwissenschaften
▪️Fachgruppe Pharmazie
▪️Fachgruppe Elektrotechnik
▪️Fachgruppe WiIng-ET
▪️Fachgruppe Informationssystemtechnik
▪️Fachgruppe Physik
▪️Fachgruppe Sozialwissenschaften
▪️Fachgruppe Psychologie
▪️Fachgruppe Bauingenieurwesen/ WiIng-Bau
▪️Fachgruppe Umweltingenieurwesen
▪️Fachgruppe Verkehrsingenieurwesen/MoVe
▪️Fachgruppe Wirtschaftsinformatik
▪️Fachgruppe Architektur
▪️Fachgruppe Sport
▪️Fachgruppe Informatik
▪️Fachgruppe Musik
▪️Fachgruppe Maschinenbau
▪️Fachgruppe WirtschaftsIng-Maschinenbau
▪️Fachgruppe Bioingenieur-, Bio-, Chemie- und Pharmaingenieurwesen