Menu Close

AStA Büroaufwertung

Du hast ein Auge für Innenraumgestaltung? Du hast Lust, ein Raumkonzept mit einem entsprechenden Budget zu erstellen und wenn du magst zu verwirklichen? Du hast bei dem Spiel „Die Sims“ immer die meiste Zeit mit der Einrichtung der Zimmer verbracht? Dann lies unbedingt weiter!

Wir möchten das kommende Hybridsemester nutzen, um eine der prominentesten Anlaufstellen unserer Studierendenschaft aufzuwerten und zu renovieren: Das AStA Büro in der Katharinenstraße 1. Hierfür brauchen wir Deine Hilfe!

Weiter unten findest du Fotos und einen Grundriss inklusive Möbel des Büros, um dir einen Eindruck zu verschaffen. Falls das nicht ausreicht, können wir gerne in Kontakt treten, um Fragen zu klären und z.B. weitere Bilder anzufertigen.

In welcher Art das Konzept eingereicht wird, bleibt hierbei völlig dir überlassen. Dies kann z.B. eine eigene Zeichnung, gebasteltes Modell oder Programmanfertigung (egal ob professionell oder über „Die Sims“ o.ä.) sein. Wichtig ist, dass deine Ideen deutlich daraus hervorgeht. Bitte schreib bei deiner Einreichung auch, ob du mit uns das Ganze in Eigenarbeit umsetzen möchtest.

Bei deinem Konzept bist du, mit Ausnahme der untenstehenden Anforderungen, gänzlich frei. Du hast die Freiheit neue Möbel anzuschaffen, zu streichen, neue Deckenlampen einzubauen, einen neuen Boden zu verlegen etc. Also sei mutig!


Ablauf

– Am 06.11.2020 bis 12:00 Uhr können Konzepte eingereicht werden.
– Der AStA wählt ein oder mehrere Konzepte aus und kontaktiert die Ersteller.
– Alle ausgewählten Konzepte werden am 09.11.2020 abends in der Studierendenparlamentssitzung von den Erstellern vorgestellt. Hier können die Abgeordneten Nachfragen stellen und ein Konzept wählen, welches umgesetzt wird.
-Der Gewinner wird als Referent benannt und erhält eine Aufwandsentschädigung von 400 Euro. Sollte er/sie sich zur praktischen Umsetzung des Konzeptes bereit erklären, kann die Aufwandsentschädigung erhöht werden.

Verpflichtende Anforderungen für die Konzepte

– Maximalbudget 10.000 Euro.
– Eine neue Küche, welche an den Ort der alten Küche installiert werden muss (links von der Tür, siehe Grundriss).
– Eine Reduzierung der Arbeitsplätze von 7 auf 4 und ein stärkerer Fokus auf einen Sitzbereich, welcher gleichzeitig als Meetingbereich zum Austausch genutzt werden kann, aber auch zum Arbeiten an Laptops. (Aktuell wird diese Funktion durch den Tisch in der Mitte mit dem Sofa erfüllt).
– Die Schiebetür (oben im Grundriss) sollte zumindest zu 2/3 frei sein, da diese auch zum Betreten des Büros genutzt wird und durch Offenstehen einladen soll.
– Die Maßnahmen müssen rückbaubar sein.


Solltest du noch Fragen haben, wende dich an: asta@tu-bs.de

Beste Grüße,
Euer AStA für das Wintersemester 2020/21