Archiv der Kategorie: Projekte

Neue Räume – Stand Jan. 2017

Lernplätze: Studihaus und Masch.Bau
Das Studi Haus Mühlenpfordtstr. ist ein voller Erfolg und war schon in der letzten Prüfungsphase eine wichtige Institution zum Lernen. Auch dieses Semester stehen die Gruppenlernplätze im 1. OG wieder für alle Studis offen.

Öffnungszeiten Studihaus: Mo-Fr ca. 8:00 – 22:00 Uhr
Im Erdgeschoss wurde Anfang des Semesters ein neuer Architekturzeichensaal geschaffen. Der EG-Raum kann also nicht mehr allgemein genutzt werden.

AStA-Seminarraum

Lernplätze: Studihaus und Masch.Bau
Das Studi Haus Mühlenpfordtstr. ist ein voller Erfolg und war schon in der letzten Prüfungsphase eine wichtige Institution zum Lernen. Auch dieses Semester stehen die Gruppenlernplätze im 1. OG wieder für alle Studis offen.

Öffnungszeiten Studihaus: Mo-Fr ca. 8:00 – 22:00 Uhr
Im Erdgeschoss wurde Anfang des Semesters ein neuer Architekturzeichensaal geschaffen. Der EG-Raum kann also nicht mehr allgemein genutzt werden.

AStA-Seminarraum

Eine weitere Neuerung im Studihaus ist, dass dem AStA ein Raum im Zeichensaal der Architekten als Seminarraum zur Verfügung steht.

Masch.Bau Haus Langer Kamp

Seit Anfang Januar bietet der neue Masch.Bau im Langen Kamp 16 Lernräume mit jeweils 4-8 Plätzen für
Gruppenarbeiten an. Die Plätze können über die Fakultät 4 von jedem Studi ganz einfach über die Homepage oder per App gebucht werden. Als Schlüssel wird nur die TU-Card benötigt.

 

Der Grotrian – Ein weiterer Ort für die Studierendenschaft
Nach langwieriger und zäher Vorbereitung ist es nun endlich soweit: Der AStA hat die ehemaligen Räumlichkeiten
der Fachschaft Maschinenbau im Grotrian übernommen.
Das geschätzte Café bleibt natürlich weiterhin bestehen und bekommt zusätzlich die Physiks-Räumlichkeiten
zugesprochen, um das Angebot in Zukunft weiter auszuweiten. Durch die Übername können die Räumlichkeiten nun auch von allen Fachschaften außerhalb der Öffnungszeiten des Cafés genutzt werden. Hierzu fand am Mittwoch, 25.01.2017, ein Planungstreffen statt, welches Lust auf die zukünftige Ausgestaltung macht, da renoviert und kreativ umgestaltet werden soll. Es ist geplant, dass diese Umgestaltung mit dem Café-Team, den Fachschaften, aber prinzipiell mit der gesamten Studierendenschaft gemeinsam durchgeführt werden soll.
Mit eurer, hoffentlich zahlreichen, Unterstützung wollen wir streichen, neue Tische bauen und die Räume insgesamt wohnlicher gestalten.Dies befindet sich allerdings noch im Planungsprozess und die Studierendenschaft ist herzlich dazu eingeladen bei der Planung bzw. der letztendlichen Ausgestaltung der Räume mitzuhelfen und Ideen einzubringen.
Die vorher ungenutzten Räume sollen so in Verbindung mit dem Café eine neue, wohnliche Atmosphäre ausstrahlen, die zum verweilen, entspannen, oder auch Lernen im entspannten Umfeld einladen. Geplant ist im Café auch weiterhin Baristaseminare anzubieten und köstlichsten Espresso in Braunschweig anzubieten.
Das Café kann auch in Zukunft für kleine Fachschaftspartys und Events beim Café Team gebucht werden.
Wir freuen uns auf eine tatkräftige Unterstützung und auf das hoffentlich bald fertige Ergebnis!
Euer AStA, Fachschaften Referat und das C3 Team

Eine weitere Neuerung im Studihaus ist, dass dem AStA ein Raum im Zeichensaal der Architekten als Seminarraum zur Verfügung steht.

 

Zeltaktion gegen Wohnungsnot

Gut eine Woche nach unserer „Zelt.statt.wohnen“-Aktion wollen wir die Veranstaltung nun reflektieren.

Das Wetter war während der Woche leider nicht auf unserer Seite, doch das war für uns kein großes Hindernis. Wir bauten unser Gemeinschaftszelt auf um dem Wetter zu trotzen. Der Duschcontainer und die Toiletten wurden rechtzeitig geliefert und platziert. Unsere Aktion konnte also wie geplant beginnen.

Was jetzt vielleicht schon erwähnt werden sollte, ist, dass kein „obdachloser Student“ sein Lager bei uns aufschlagen musste. Diejenigen, die uns während der Aktion aufsuchten, konnten gleich über unser Couchsurfing-Portal vermittelt werden. Viele Menschen hörten unsere Interviews im Radio oder wurden über die sozialen Medien auf uns aufmerksam und boten einen vorübergehenden Schlafplatz an.

Sinn und Zweck war es, nicht nur potentielle Schlafplätze anzubieten, sondern auch auf die andauernde Wohnungsnot in Braunschweig aufmerksam zu machen. Aus diesem Grund zelteten wir selbst eine Woche in unserem aufgeschlagenen Lager.

An manchen Abenden gesellten sich Freunde und Bekannte dazu, es wurde gegrillt und eine Band sorgte für musikalische Untermalung.

Ein großer Dank geht an die Probstei Wolfenbüttel, die uns das große Zelt zur Verfügung stellte und an das Sportreferat für die Bierzeltgarnituren. Danke auch an die Menschen vom „Foodsharing“, die uns während der Aktion mit Lebensmitteln versorgt haben.

Alles in Allem war es eine gelungene Aktion. Wir haben das erreicht, was wir uns vorgenommen haben.

Pressemitteilung Download (pdf)

_____________________________________________________________________

zeltenposter.jpg Hallo liebe Studenten und Studentinnen,
anlässlich der zahlreichen Erstis die immer noch keine Wohnung gefunden haben veranstaltet der AStA eine Zeltaktion neben der Mensa I.
Ab Oktober beginnt für viele Menschen ein neuer Lebensabschnitt als ErstsemesterInnen an der TU Braunschweig, dies ist für viele mit der Herausforderung verbunden einen Wohnplatz zu finden. Auch diesen Semester spitzt sich die Situation zu Semesterbeginn wieder zu wenn tausende erwartete Erstsemester fast zeitgleich eine neue Heimat suchen und auf einen unvorbereiteten Wohnungsmarkt treffen.

Um auf diese sich wiederholende Situation hinzuweisen organisiert der AstA der TU eine Zeltaktion auf der Wiese vor der Mensa I an der Katharinenstraße. Vom 6. bis 13. Oktober werden dort StudentInnen mit und ohne Wohnung zelten, Sanitäranlagen sowie ein kulturelles Rahmenprogramm sind vom Wohnungsnotreferat organisiert. Als konkrete Maßnahme wird zusätzlich das couchsurfing-Portal https://www.asta.tu-braunschweig.de/exchange/couchsurfing/ angeboten, eine Plattform die kurzzeitige Übernachtungsmöglichkeiten für Studierende vermittelt.Durch schnellere Vermittlung von Wohnungen oder Gründung von Wohngemeinschaften lassen sich zumindest Übernachtungen in Hotels, Parks oder öffentlichen Gebäuden verhindern.

Als ASTA der TU vertreten wir die Interessen der StudentInnen, jedoch erkennen wir den Mangel von bezahlbarem Wohnraum als problematisch für größere Teile der Bevölkerung an, die Grenze darf hier nicht das Einkommen darstellen und betroffene Gruppen nicht gegeneinander ausgespielt werden.

Lernplätze entdeckt

Mühlenpfordtstraße (Im ehemaligen Immatrikulationsamt / Nord LB und ehemalige Fakultät OG)

 

Das 1. OG ist von Montag bis Freitag von 8:00 – 22:00 Uhr frei zugänglich. Hier findet Ihr Gruppen- und Einzelarbeitsplätze.

Im EG befindet sich ein Seminarraum von AStA und VDI und ein Architektur-Zeichensaal.

 

Der AStA kämpft seit mehreren Semestern zusammen mit der Vizepräsidentin Frau Robra-Bissantz für mehr Lernplätze auf dem Campus. Im April 2016 wurden ihr vom Gebäudemanagement die Räumlichkeiten in der Mühlenpfordstraße übergeben. Im ersten OG befand sich die Fakultät der Lebenswissenschaften (FK 2), die schon in die Pockelsstraße 14 umgezogen ist und im EG das I-Amt, welches jetzt im Haus der Wissenschaften zu finden ist. Aus der Fakultät 1 kommen Gelder für die Ausstattung der Räumlichkeiten. Sie stellt dankender Weise die Räume allen Studierenden für Lernplätze zur Verfügung.

Frau Robra-Bissantz hat die Verantwortlichkeit für die Organisation und Ausstattung der Räumlichkeiten dem Sandkasten Projekt übergeben. Sie haben sich an studentische Initiativen gewandt damit die Räumlichkeiten verwaltet und gestaltet werden. Nach merheren Vorbereitungstreffen hat sich jetzt eine Gruppe aus folgenden studentischen Initiativen, Enactus e.V. StAgEz e.V. Consult One, VDI, AKAMAV, und AISEC gefunden.

Typisierungsaktion an der TU

Am 23. Juni laden das NKR Knochenmark- & Stammzellspender-Register und der AStA TU Braunschweig die Studdierende und MitarbeiterInnen der Technische Universität Braunschweig sowie alle anderen interessierten Leute aus ‪#‎Braunschweig‬ dazu ein, sich als ‪#‎Stammzellspender‬ zu registrieren. Schirmherr der ‪#‎Typisierungsaktion‬ ist Oberbürgermeister Ulrich Markurth.
Mehr Infos in der Facebook-Veranstaltung Lebensretter an der TU Braunschweig gesucht!
Gerne teilen und Freunde und Freundinnen aus Braunschweig sowie der Umgebung einladen. Vielen Dank für die Unterstützung!

FB Link: www.facebook.com/events/270828303306566/

Pflanzsäulen-Aktion

Pflanzsaeulen.jpg Am 24.Mai wurden vor der Mensa die Pflanzsäulen wieder begrünt.
Nach dem Vorbild des JugendUmweltPark und des Studierendengartens Urbane Botnik soll unsere grüne Campusader wieder belebt werden.
Hinter den Planzensäulen steht der Gedanke, den Studierenden eine kleine grüne Oase zwischen hektig und Beton zu bieten, an der sie sich bedienen und mitwirken können.

Fotos von der Pflanzaktion

 

Pflanz_05_2016_F_1.jpg

 

Pflanz_05_2016_F_2.jpg

 

 Pflanz_05_2016_F_3.jpg

 

 

Kulturticket-Umfrage

Siebdruckseminar

27.05. – 29.05.2016, Beginn täglich 15.30 Uhr, Ende etwa 22.00 Uhr
im Kinder- und Jugendzentrum Bültenweg B-58

Hier habt Ihr die Möglichkeit eure eigenen Shirts, Taschen, Aufnäher oder was auch immer ihr wollt selbst zu bedrucken.
Alles was ihr mitbringen müsst ist:

  • euer Motiv (als einfarbige schwarz weiß Vorlage auf einem USB Stick),
  • Textilien
  • und gute Laune.

Ein Projekt von StAgEz in Kooperation mit SJD Die Falken, ein „lokales Projekt“ finanziert vom StuPa TU BS