Regenbogenflagge weht vor dem Audimax

Heute hisste unsere Präsidentin zusammen mit dem Schwulen-, dem autonomen Frauen-Lesben-Referat und der Frauenbibliothek die Regenbogen-Flagge für das Sommerlochfestival/CSD am Audimax der Technischen Universität. Professorin Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla übernimmt dieses Jahr die Schirmherrschaft über den CSD und zeigt damit die Verbundenheit der TU zur Gleichberechtigung aller Menschen.

Wir freuen uns außerordentlich über dieses starke Zeichen.

Fotos von Miriam Eck (Referat für Neue Medien und Kommunikation)

 

Antifaschistischer Stadtrundgang

Obwohl es heute kaum noch sichtbar ist, war die Stadt Braunschweig während der NS-Zeit ein wichtiger Stützpfeiler des Regimes der Nationalsozialisten. Somit war auch das Stadtbild geprägt von Orten und Gebäuden mit nationalsozialistischem Bezug.

Im Rahmen des von uns geplanten Stadtrundgangs wollen wir einige dieser historischen Orte besuchen, um die strukturellen sowie ideologischen Verknüpfungen während der NS-Zeit kritisch aufzuzeigen. Hierbei werden wir auch Orte des Widerstandes und des Gedenkens aufsuchen.

Wenn ihr Interesse daran habt eure Studienstadt einmal aus einem anderen Blickwinkel kennenzulernen, kommt einfach vorbei!

Wir treffen uns am Dienstag, dem 24. Juli um 18:45 vor dem Büro des AStA und gehen von dort aus gemeinsam los.

13.07.: Hissen der Regenbogenflagge (Universitätsplatz)

Am kommenden Freitag beginnt das Sommerlochfestival 2018 hier in Braunschweig, mit dem CSD als Höhepunkt.

Das Festival beginnt offiziell mit dem Hissen der Regenbogenflagge vor dem Rathaus (13.07. 15 Uhr). Doch nicht nur dort wird die Regenbogen-Fahne dieses Jahr gehisst. Nein, auch bei uns an der Uni auf dem Universitätsplatz. Wir wollen damit ein Zeichen setzen, dass bei uns an der TU jeder, unabhängig seiner (sexuellen) Identität, Willkommen ist und es kein Platz für Homophobie, Trans*phobie, … gibt.

Wir laden Euch alle sehr herzlich ein, am kommenden Freitag um 13 Uhr beim Hissen der Regenbogenfahne dabei zu sein. 🙂

https://www.facebook.com/events/949825161888213/

Gedenkstättenfahrt nach Bergen-Belsen

 Gedenkstättenfahrt nach Bergen-Belsen am 10. August 2018

Bei Interesse schickt gerne bis zum 27. Juli eine E-Mail an asta-antifareferat@tu-bs.de

Anschließend erhaltet ihr nähere Infos zum Programmablauf.

Die Anreise erfolgt mit Kleinbussen – die Teilnahme ist kostenlos.

Wiedereröffnung Studihaus

Eröffnung der Lernplätze : Montag 16.7.18, Wendenring 1-4

Öffnungszeiten: Montag- Freitag 8.00- 20.00 Uhr

mit Barrierefreiem Zugang durch Fahrstuhl

Zum Anfang wird es noch zu kleinen Einschränkungen kommen:

– Vorübergehend wird an der Eingangstür der Zutritt mit eurem Studiausweis kontrolliert.

– Die Küche und weitere WCs werden noch fertig gestellt.

queerBDSM

Ein Vortrag im Rahmen des Sommerlochfestivals
Mittwoch, 18. Juli
um 18:00 Uhr
in der Frauenbibliothek

Anne, Marla und Megan, drei praktizierende BDSMler*innen, laden ein zu einem interaktiven Vortrag zu BDSM aus queerfeministischer Perspektive.
Zunächst werden wichtige Grundlagen besprochen, um darauf aufbauend über Inhalte wie Sexualität, Geschlechtsidentität, Körper, Liebes- und Lebensarten zu diskutieren.
In einer lockeren Runde möchten die drei mittels theoretischem Wissen, spannendem Erfahrungsaustausch und interessanten Übungen das Thema “Bondage&Disziplin, Dominanz&Submission, Sadismus&Masochismus” näher bringen.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die an einem Austausch über BDSM aus einer queerfeministischen Perspektive interessiert sind, unabhängig von ihrem Geschlecht.
Der Eintritt ist frei.