Ökologiereferat

Das Ökologiereferat beschäftigt sich mit ökologischen Themen an der TU-BS und im gesellschaftlichen Umfeld der Universität.

Aktuelle Arbeitsfelder sind Biopiraterie, Permakultur, Saatgut, Garten und Gentechnik.

Durch Veranstaltungen (Vorträge, Aktionstage, Workshops, Filmvorführungen, etc.) und die praktische Arbeit in den Projekten JUP und urbane BOTNIK werden ökologische Probleme unserer Gesellschaft verdeutlicht und Lösungsansätze ausprobiert.

Die AG Permakultur, setzt sich mit den Prinzipien der Permakultur und deren praktischer Umsetzung auf dem Gelände des JugendUmweltParks (kurz JUP) auseinander.

In Zusammenarbeit mit der Studentischen Vereinigung urbane BOTNIK wird in der Nähe des Nordcampus ein großes Gartengelände als „experimenteller Lernort für Permakultur“ genutzt.

  •  Sprechzeiten nach Vereinbarung

Wiederbelebung der Pflanzsäulen vor der Mensa I

Vor drei Jahren hat der Sandkasten zusammen mit dem AStA zwei Pflanzsäulen vor der Mensa 1 aufgebaut. Wer frischen Rosmarin oder Minze zu seinem Mittagessen wollte, konnte sich einfach bedienen. Als Höhepunkt gab es auch kleine Walderdbeeren, die euch den Tag versüßt haben. Mittlerweile ist leider nicht mehr viel vom ursprünglichen Charme übrig, aber das soll sich ändern!
Am Montag den 18. Juni greifen wir an! Beide Säulen sollen neu bestückt werden und dabei freuen wir uns über eure Hilfe! Ab 11 Uhr könnt ihr beim Pflanzen von Erdbeeren, Petersilie und vielem anderen unterstützen. Kommt ihr gerade aus der BIB oder dem Büro und braucht eine Abwechslung? Pflanzt kurz Lavendel oder Kapuzinerkresse und vergesst einmal den Unialltag!

Montag, 18.06.2018 11:00–15:00 Uhr Vor der Mensa 1


______________________________________________________________________

Workshops Sommersemester 2018

Veranstaltungen im JugendUmweltPark (JUP)

www.facebook.com/JugendUmweltPark

Der JugendUmweltPark (JUP) – eine Arbeitsgemeinschaft der ökoscouts in Zusammenarbeit mit dem AStA-Ökologiereferat – ist ein Permakulturprojekt im westlichen Ringgebiet Braunschweigs, das seit 1993 auf einer Fläche von 2500 Quadratmetern existiert. Im JUP arbeiten Jugendliche und Junggebliebene und haben zusammen schon viele Projekte realisiert (Lehmhausbau, Obst- und Gemüseanbau, Gartenteichbau). Wir treffen uns jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr im JUP in der Kreuzstraße 62 und bieten das ganze Jahr über kostenlose Veranstaltungen und Workshops an. Schau doch einfach vorbei!

Veranstaltungsort ist jeweils der JugendUmweltPark (JUP) Braunschweig (Kreuzstraße 62). Alle Veranstaltungen finden in Kooperation mit dem Ökologie-Referat des AStA der TU BS statt. Zur besseren Planung bitten wir Euch immer um vorherige Anmeldung. Wenn nicht anders angegeben, entweder persönlich im JUP oder per Mail unter jugendumweltpark@web.de. Bei unseren Veranstaltungen gibt es immer Getränke und etwas Leckeres zur Stärkung.

26.05.2018 (Sa) 10 – 17 Uhr: Workshop „Upcycling – aus alt mach neu“

Jeden Tag produziert unsere Gesellschaft Abfälle, die eigentlich zur Weiter- und Wiederverwendung geeignet sind, jedoch trotzdem im Müll landen. Beim Upcycling werden diese scheinbar „nutzlosen“ Abfälle in neu- und höherwertige Produkte umgewandelt. An diesem Tag wollen wir uns, gemeinsam mit Euch, damit beschäftigen, welche Möglichkeiten es gibt scheinbar wertlosem „Müll“ einen neuen Sinn zu geben. Neben den theoretischen Grundlagen zum Upcycling (Beschaffung von Materialien usw.) sollen vor allem im praktischen Teil des Workshops nützliche Dinge für unseren Garten erschaffen werden. Ob Möbel aus alten Paletten oder Blumentöpfe aus Altreifen, der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.
Eine Veranstaltung im Rahmen des „weniger ist mehr“-Projekts der Stadt Braunschweig.

23.06.2018 (Sa) 10 – 17 Uhr: Workshop „Operation Löwenzahn – Der Bauwagen als Kunstobjekt Teil II“

Bis vor einem Jahr erinnerte der blaue Bauwagen im JugendUmweltPark an die Sendung „Löwenzahn“ aus den 80er Jahren. Um das Objekt vor dem Verfall zu schützen, widmeten wir uns im ersten Teil des Workshops ganz im Sinne der Nachhaltigkeit einer möglichst umweltverträglichen Instandsetzung. Es wurde geschrubbt, geschmirgelt und gepinselt.
So steht uns nun eine große weiße Fläche zur Verfügung, die darauf wartet, von Euch bemalt zu werden. Eine tolle Gelegenheit, sich einmal frei nach „Peter Lustig“ auszuleben und sich kreativ und künstlerisch zu betätigen.
Die Teilnahme am ersten Teil des Workshops ist keine Voraussetzung. Alle Interessierten sind eingeladen!

30.06.2018 (Sa) 10 – 17 Uhr: Workshop „Bienengarten, Stadtimkerei und Insektenhotel“

In diesem Workshop erhaltet Ihr einen Überblick und Einblick in das Leben der Honigbiene und den Weg des Honigs vom Nektar bis auf den Frühstückstisch. Wir überlegen gemeinsam, wie wir unsere Gärten und Balkone insektenfreundlicher gestalten können und bauen ein kleines Wildbienenhotel. Und damit das alles nicht nur graue Theorie bleibt, sind wir ganz dicht dran an den Bienen. Natürlich gibt es auch ein Päuschen mit leckeren Honigbroten.

08.07.2018 (So) 11 – 16 Uhr: Tag des offenen Gartens

Wir laden Euch herzlich ein, den JugendUmweltPark an unserem „Tag des offenen Gartens“ kennenzulernen. Dieses Jahr feiern wir ein Jubiläum: „25 Jahre JUP“
Wir bieten Euch ein buntes Programm: Erkundet unseren Permakultur-Garten mit einer Führung oder durch unsere Garten-Rallye! JUPgetier – untersucht, welche Tiere im und am Boden kreuchen und fleuchen! Lernt unsere Honigbienen kennen! Lasst Euch überraschen, was wir im JUP sonst noch bieten!
An diesem Tag erhaltet Ihr zudem Infos u. a. über Permakultur.
Natürlich wird es auch Getränke und Essen geben. Lasst Euch unseren veganen Döner und selbst gebackenen Kuchen schmecken!
Wir freuen uns darauf, mit Euch einen schönen Tag zu verbringen!

11.08.2018 (Sa) 10 – 17 Uhr: Workshop „Ökologische Permakultur“

Der JugendUmweltPark versteht sich als Projekt, in dem ein Leben im Sinne des Permakultur-Konzepts erlebbar gemacht werden soll. Hier versuchen wir, den Garten nach Prinzipien einer ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltigen Lebensweise zu entwickeln. Der Workshop richtet sich an alle, die speziell an der Permakultur sowie an nachhaltigem Gärtnern und Leben interessiert sind. In unserem wunderschönen Gemeinschaftsgarten möchten wir verschiedene Fragestellungen rund um diesen Themenkomplex bearbeiten. Dabei möchten wir insbesondere einen lebendigen Austausch und die Interaktion zwischen allen Teilnehmenden in den Vordergrund stellen.
Der nun schon zum dritten Mal stattfindende Workshop ist in diesem Jahr Teil der Reihe: „Dreimal Garten, Dreimal Permakultur, Dreimal Braunschweig“, welche ihren Ursprung im JUP hat. In drei Veranstaltungen werden verschiedene Schwerpunkte der Permakultur behandelt. Die beiden anderen Termine sind am 9. Juni im Institut für urbane Botnik (Soziale Permakultur) und am 29. September im Stadtgarten Bebelhof (Planungsprozesse). Die Veranstaltungsreihe findet im Rahmen des „weniger ist mehr“-Projekts der Stadt Braunschweig statt.
Die Workshops sind so geplant, dass auch die Teilnahme an den einzelnen Terminen möglich ist. Anmelden müsst Ihr Euch bei diesen drei Workshops unter mehrpermakultur@gmx.de.

08.09.2018 (Sa) 10 – 17 Uhr: Workshop „Müll? Kommt mir nicht in die Tüte! – Zero Waste im Alltag“

Diesmal gehen wir noch einen Schritt weiter! Anstatt im Sinne des Upcyclings scheinbar wertlosem Müll neues Leben einzuhauchen, werden wir in diesem Workshop gemeinsam theoretisch und praktisch Wege erarbeiten, die persönliche Müllproduktion grundlegend zu verringern. Denn wir produzieren in Deutschland jährlich pro Kopf 37 Kilogramm Plastikverpackungsabfall – und das muss sich ändern!
Wir schauen uns dabei die Bereiche des alltäglichen Lebens an, geben Anregungen zur Vermeidung von Müll und stellen nützliche Dinge selber her. Dafür werden auch Pflanzen genutzt, die bei uns im schönen JugendUmweltPark wachsen.
Eine Veranstaltung im Rahmen des „weniger ist mehr“-Projekts der Stadt Braunschweig.


Workshops Wintersemester 2017/18

Pilzwanderung im Timmerlaher Busch, 04.11.17

Im Timmerlaher Busch haben wir nach Spätherbstpilzen Ausschau gehalten. Vom Pilzexperten Francois Boa erfuhren die rund 20 Teilnehmenden allerlei Interessantes über die Bestimmung der verschiedenen Pilzsorten. Auch wenn zu dieser Jahreszeit keine Unmengen an Speisepilzen mehr im Wald wachsen, konnten wir schließlich doch ein paar leckere Pilze wie Stockschwämmchen, violette Rötelritterlinge oder Täublinge mit nach Hause nehmen.

Bilder dazu unter: www.botnik.jimdo.de
 

Obstbaum-Workshop in der Botnik, 26.11.17

Trotz der kalten Temperaturen haben sich rund 20 TeilnehmerInnen für den zweiten Obstbaum-Workshop in der urbanen BOTNIK begeistern können. Während des zweistündigen Workshops haben die Teilnehmenden von Francois Boa allerlei Wissenswertes zu Pflanzung, Pflege, Sortenvielfalt und Veredelung von Kernobstbäumen erfahren.

Bilder dazu unter: www.botnik.jimdo.de

_________________________________________________________________

Workshops und Seminare in der Gartensaison 2018

Anzucht und Pikier – Workshop (März/April 2018)

Terra Preta Workshop (März 2018)

Kompostklo Workshop (April 2018)

Die genauen Terminen werden rechtzeitig auf der ASTA-Referatsseite und                                unter https://botnik.jimdo.com/ kommuniziert.

 


JugendUmweltPark urbane BOTNIK
Treffen des JUP

Donnerstag 16 bis 18 Uhr

Öffnungszeiten der BOTNIK während der Gartensaison:

Sonntag 14 bis 16 Uhr

Der JugendUmweltPark ist ein Projekt der ökoscouts und der Umwelt AG des AStA Die BOTNIK ist ein Projekt der studentischen Vereinigung urbane BOTNIK. Das Projekt wird durch den AStA unterstützt.
Ihr findet den JUP:

Im westlichen Ringgebiet in Braunschweig in der Kreuzstraße unter der Nummer 62.

Wo ist die BOTNIK?

Auf dem Fahrradweg zwischen Mensa II und Nordcampus (Beethovenstraße) Hinter den Bahnschienen rechts. Nach etwas 200m links.

www.jugendumweltpark.de

www.facebook.com/JugendUmweltPark

oekologie-referat-bs[at]gmx.net

www.botnik.jimdo.de

Linktipps: