Menu Close

FahrradSelbsthilfeWerkstatt

Kontakt

Solange die Werkstatt geschlossen ist, meldet euch mit Anfragen bitte telefonisch oder per Email:

Telefon: 0531/576636

Email: fvag@tu-braunschweig.de


Aktuelle Beiträge:

Wir sind für euch da!

Aufgrund der hohen Infektionszahlen und der bundesweiten Maßnahmen ist die Werkstatt für den Publikumsverkehr aktuell geschlossen. Es wird wohl leider auch noch eine Zeit lang dauern, bis sie wieder öffnen kann.

Wir wollen aber trotzdem in der Zwischenzeit für euch da sein.

Zu den Öffnungszeiten haben wir einen Außerhausverkauf von Ersatzteilen und gebrauchten Fahrrädern für euch eingerichtet. Am besten ruft ihr vorher kurz an, dann können wir checken, ob wir das Ersatzteil oder Fahrrad da haben oder können schon mal danach suchen. Wenn ihr vor Ort seid und die Werkstatttür zu sein sollte, bitte kurz klopfen, wir kommen dann zu euch raus. Die Werkstatt darf nicht betreten werden. Denkt bitte auch vor der Werkstatt daran, Abstand zu uns zu halten und eine Maske zu tragen. Neben dem Außerhausverkauf könnt ihr aktuell auch Fahrräder ausleihen (ebenfalls zu den Öffnungszeiten). Ob ein Rad für den gewünschten Leihzeitraum frei ist, könnt ihr gerne telefonisch erfragen.

Alle Fragen rund um das Fahrrad könnt ihr uns zu unseren Öffnungszeiten telefonisch unter der 0531/576636 oder per Email unter fvag@tu-braunschweig.de stellen. Wir helfen euch gerne weiter.

Weitere Infos und aktuelle Änderungen findest du unter: https://www.asta.tu-braunschweig.de/service/fahrradselbsthilfewerkstatt/


Vorübergehende Schließung der FahrradSelbsthilfe-Werkstatt

Schließung Werkstatt bis mindestens Ende der Woche!
Aufgrund der sprunghaft gestiegenen Coronainfektionszahlen müssen wir leider die Werkstatt bis auf Weiteres schließen.

Maßgebend ist für uns dabei der Inzidenzwert von 50 Neuinfizierten pro 100000 Einwohnern.

Wir werden euch informieren, sobald wir wieder öffnen, keinesfalls aber noch in dieser Woche.


Fahrradselbsthilfewerkstatt wieder geöffnet

Hallo liebe Besucher*innen,

wir freuen uns sehr, dass wir endlich wieder für euch da sein können. Die Werkstatt öffnet am 08.10.20 um 15 Uhr wieder ihre Türen. Bitte kommt mit nicht alle gleichzeitig, bringt Zeit mit und habt Verständnis.

Die Öffnungszeiten bleiben vorerst wie bisher:

  • Mo 15:00-19:00 Uhr
  • Di 15:00-19:00 Uhr
  • Mi 17:00-21:00 Uhr
  • Do 15:00-19:00 Uhr
  • Fr 15:00-19:00 Uhr

Auch bei uns ist bis auf Weiteres nur ein eingeschränkter Betrieb möglich, momentan können nur 3 Besucher*innen gleichzeitig in der Werkstatt arbeiten. Wir geben unser Bestes, euch so gut wie möglich zu betreuen, um möglichst vielen Menschen die Nutzung unseres Angebots zu ermöglichen, erwarten aber trotzdem, dass es verstärkt zu Wartezeiten kommen wird. Wir bitten euch daher um Geduld und Verständnis.

Bitte haltet auch draußen den Sicherheitsabstandes von 2 m ein sowie die Einfahrt für die Anwohner frei.

In der Werkstatt gelten die folgenden Hygienemaßnahmen:

  • Es dürfen maximal 3 Besucher*innen gleichzeitig in der Werkstatt sein
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Bedeckung in der Werkstatt ist Pflicht
  • Der Mindestabstand von 2m ist einzuhalten und die Markierungen sind zu beachten
  • Kontaktdaten müssen angegeben werden
  • Auch vor der Werkstatt ist Abstand zu halten

Werkzeuge und Oberflächen werden von uns regelmäßig gereinigt, bitte unterstützt die Hygienemaßnahmen, indem ihr eure Hände vor Benutzung der Werkstatt reinigt Desinfektionsmittelspender und Möglichkeiten zum Händewaschen sind vorhanden. Da wir zum besseren Luftaustausch fast durchgehend Lüften müssen, würden wir euch raten, euch warm anzuziehen. Zum Wühlen in den gebrauchten Ersatzteilen, ist zudem das Tragen von Handschuhen erforderlich. Wenn ihr nicht unnötigen Müll produzieren wollt, bringt bitte eure eigenen Handschuhe mit (Einmalhandschuhe würdet ihr bei Bedarf von uns kriegen).

Zusätzlich zu den Hygieneregeln müssen wir auf Folgendes hinweisen:

Die Benutzung der Werkstatt ist nicht kostenlos.

Die FVAG und die Werkstatt wird zusammen von allen Studierenden der TU und HBK Braunschweig über einen Semesterbeitrag finanziert. Da wir aber allen die Nutzung der Angebote ermöglichen wollen, ist allen, die nicht Teil dieses Solidarmodells sind, die Benutzung gegen einen Beitrag von 5 €/Stunde möglich. Da sich dieser Beitrag zwar an üblichen Beiträgen für Einrichtungen dieser Art orientiert, allerdings unter den momentanen Bedingungen aufgrund der geringen Kapazität nicht als kostendeckend betrachtet werden kann, müssen wir außerdem Studierenden der TU und HBK den Vortritt lassen, wenn mehr Menschen anstehen, als freie Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. Dies entspricht nicht unseren Vorstellungen von dem Angebot, das wir für euch bereitstellen wollen, leider sind uns hier aber durch das aktuelle Finanzierungsmodell die Hände gebunden. Daher sind wir sehr an anderen Finanzierungsmöglichkeiten interessiert und sind derzeit auf der Suche nach Lösungen, die allen Menschen unabhängig ihres Studienstatus die gleichen, kostengünstigen Möglichkeiten bieten, hier Hilfe bei ihrer Fahrradreparatur zu erhalten.

Euer FVAG-Team


Dear visitors,

we are very pleased to be able to open our doors again on 08.10.20 at3pm. Please don’t come all at once, bring your time and have understanding of one another.

The opening hours will remain as before:

  • Mo 15:00-19:00 Uhr
  • Di 15:00-19:00 Uhr
  • Mi 17:00-21:00 Uhr
  • Do 15:00-19:00 Uhr
  • Fr 15:00-19:00 Uhr

As of now, we are limited to 3 visitors working in the repair shop at the same time. We try to support you to the best of our abilities to enable as many visitors as possible, nevertheless we expect increased waiting times and ask for your patience and understanding. Please also regard the safety distance of 2 m while waiting outside and keep the driveway clear for the local residents.

Inside the repair shop, the following hygienic measures are in place:

  • A maximum of 3 visitors are allowed inside the repair shop
  • Visitors are required to wear a face mask when entering the shop
  • The safety distance of 2 m is to be kept (please regard the markings)
  • Visitors are required to fill in their contact informations
  • The safety distance is also to be kept while waiting outside the work shop

We regularly clean tools and surfaces, please support our hygienic measures by cleaning your hands before using our facility – we provide disinfectant dispensers and adequate sanitary facilitys. Since we have to ventilate almost all the time for better air exchange, we would advise you to dress warmly. To rummage through the used spare parts, you will also need to wear gloves. If you don’t want to produce unnecessary garbage, please bring your own gloves (you can get disposable gloves from us if necessary).

Additionally, we have to point out the following issue:

The use of the repair shop is not free of charge.

The repair shop is financed by the semester fees of the students of the HBK and TU Braunschweig. Because we want to enable everybody to use our help, everyone who is not part of this solidarity model may do so by paying a fee of 5 € per hour. This fee is based on the rates of similar facilitys, but it cannot be regarded as cost-covering under our limited mode of operation at the moment. Therefore, we have to prioritize students of the TU and HBK in granting access to the repair shop, if there are more people waiting in line as our capacitys allow inside at that time. This does not reflect our idea of the service we want to offer, but with the current mode of financiation, we have no other option. We are searching for further possibilities of funding this project to be able to offer the same cost-effective help to everybody.

Best regards

FVAG-Team


Fahrradwerkstatt weiter geschlossen

Liebe Studis,

einige von euch haben bereits aus unterschiedlichen Quellen mitbekommen, dass wir (AStA-Vorstand) uns dazu entschieden haben, den Betrieb der FahrradSelbsthilfeWerkstatt vorrübergehend zu pausieren.

Keineswegs soll die Werke für immer geschlossen bleiben und wir hoffen, dass sie so schnell wie möglich wieder den Betrieb aufnehmen kann, damit ihr eure Fahrräder wieder aufmöbeln könnt. Ebenso haben wir die FahrradverkehrsAG (FVAG) nicht aufgelöst. Wir haben uns lediglich dazu entschieden, zunächst keine Referent*innen zu bestellen.

Da die bisher in der Werke aktiven Leute so nicht versichert sind, können sie sich nicht weiter in den Räumlichkeiten der Werke aufhalten. Ein weiterer Grund ist der Sanierungsbedarf der Elektrik. Aus unter anderem arbeitsrechtlichen Gründen können wir nicht alle Beweggründe für die vorrübergehende Pausierung des Betriebes der Werke öffentlich bekannt geben. Alle ehemaligen Referent*innen wissen darüber allerdings Bescheid und wir sind dabei, offene Fragen zu klären.

Bitte wendet euch bei Fragen zur FVAG und zur Werke an uns (asta@tu-bs.de oder 0531/391-4555) und wir versuchen Fragen bestmöglich zu beantworten.


Wir haben geschlossen!

Liebe Studierende,

wir reagieren auf die aktuellen Entwicklungen und die Verbreitung des Coronavirus und schließen alle Anlaufstellen und Beratungsangebote des AStA ab kommenden Montag (16.3.2020) bis auf Weiteres. ☝️

Das betrifft die Sprechzeiten des AStA Service, AStA Vorstand und alle anstehenden Termine der Sozial- und Rechtsberatung. Die Fahrradselbsthilfewerkstatt in der Eulenstraße bleibt ab Montag ebenfalls geschlossen. ❌

AStA Service und Vorstand sind weiterhin wie gewohnt telefonisch (Montag bis Freitag von 11-13 Uhr) und per Mail zu erreichen. ☎️

Oberste Priorität hat die Verlangsamung der Verbreitung des Virus und der Schutz der besonders gefährdeten Personengruppen. Wir hoffen ihr könnt den Schritt nachvollziehen. Unsere Solidarität gilt allen, die sich an so vielen Orten derzeit für die Gesundheit Anderer einsetzen! 💪🙂

Euer AStA Vorstand 🙏


Weihnachtsferien der Fahrradselbsthilfewerkstatt

Die Fahrradselbsthilfewerkstatt ist vom 23. Dezember bis zum 3. Januar geschlossen. Ab 6. Januar haben wir wieder geöffnet. Wir wünschen euch schöne Feiertage und einen guten Rutsch und freuen uns euch im Jahr 2020 wieder mit Ra(d)t und Tat zur Seite zu stehen.

Eure FVAG


Werkeparty

Das Jahr neigt sich dem Ende zu doch wir wollen noch einmal feiern. Ihr seid alle herzlich eingeladen am 14.12.2019 ab 21Uhr in die Fahrradselbsthilfewerkstatt zu kommen.

Details folgen hier: https://www.asta.tu-braunschweig.de/veranstaltungen/veranstaltung/werkeparty19/


24 Stundenwerkstatt bei der FVAG

Wir machen mal wieder durch… und diesmal dürft ihr mitmachen. Von 8 Uhr morgens am 29. bis 8 Uhr morgens am 30. November wird bei uns geschraubt, geschraubt, geschraubt. Es gibt auch jede Menge Workshops von Fahrradtechnik über Fahrradpolitik bis Fahrradkunst. Es lohnt sich also in jedem Fall mal rein zu schauen – schließlich gibt es das nur einmal im Jahr.

Programm


Upcycling: Im Upcycling-Workshop werden Gürtel, Deckenlampen, kleine Wohnzimmertische, Teelichthalter, Kleiderbügel und Weihnachtssterne aus alten Fahrradteilen gebaut.

Critical Mass: Hunderte Fahrräder fahren durch die Stadt und zeigen, dass sie ein Teil des Verkehrs sind.

Laufradbau: Du willst dir deine Laufräder selbst bauen? Wir zeigen dir, wie es geht. Es sind begrenzt Felgen, Speichen und Naben vorhanden. Lass dich gerne vorher beraten, was du eventuell noch vorher kaufen kannst.

Radreise-Slam: Du hast eine tolle oder schreckliche Fahrradtour hinter dir und kannst etwas darüber erzählen? Oder du möchtest dich von Reiseberichten inspirieren lassen? Dann bist du hier richtig. Du kannst auch gerne ein paar Fotos mitbringen oder eine kleine Präsentation vorbereiten – es gibt einen Beamer.

Fahrradinitiative Braunschweig: Die Fahrradinitiative Braunschweig ist bei uns zu Gast und erzählt, was aktuell in Sachen Fahrradpolitik in unserer schönen Stadt passiert.

Funktion der Nabenschaltung: Hier geht es ganz, ganz tief in die Materie. wie funktioniert eigentlich eine Nabenschaltung?


Fahrrad- und Verkehrs-AG goes Mensa

„Stimmt, in die Fahrradwerkstatt muss ich auch dringend mal wieder…“. Habt ihr das in letzter Zeit auch häufiger mal gedacht… und nicht gemacht? Dann machen wir es euch jetzt so richtig schön einfach: Am 14. November könnt ihr uns im Eingangsbereich der Mensa 1 zu den Mensaöffnungszeiten von 11:30-14:30 finden. Ihr könnt euch dort ein Flicken-Set angeln und vielleicht können wir das ein oder andere Beleuchtungsproblem an euren Rädern lösen.


Fahrradselbsthilfewerkstatt am 18.10. und 21.10. geschlossen

Am kommenden Freitag 18.10. und Montag 21.10. ist die Fahrradwerkstatt wegen einer internen Veranstaltung geschlossen.


Fahrradwerkstatt am 3.10. geschlossen

Am 3. Oktober bleibt die Fahrradwerkstatt auf Grund des Feiertags geschlossen. Wir haben am 4. Oktober wieder ganz normal geöffnet.


Fahrradreparaturstation erneut geplündert

Die Fahrradreparaturstation ist erneut geplündert worden. Da wir weiteren Vandalismus/Diebstahl verhindern wollen, müssen wir in Zukunft leider Maßnahmen wie z.B. temporär Abschließen oder Videoüberwachung ergreifen. Wir bedauern dies, die Maßnahmen sind aber erforderlich, um die weitere finanzielle Belastung durch den Austausch des gestohlenen/zerstörten Werkzeuges zu vermeiden. Bis zur Umsetzung der Maßnahmen, wird das gestohlene Werkzeug nicht erneuert werden können.


Fre!lauf DIY Bike Camp 2.0

Festivals erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Also warum nicht einmal ein Festival zum Thema Fahrrad besuchen? Vom 22.08. bis 25.08. findet bei Wittstock das „Freilauf Festival“ statt. Ein Festival Rund ums Fahrrad und „Bike-Culture“ sowie zum Vernetzen.

Link zum Festival: http://mitradgelegenheit.org/freilauf/


Fahrradreparaturstation wieder geplündert

Leider wurde die Fahrradreparaturstation schon wieder geplündert. Wir bemühen uns darum, das gestohlene Werkzeug zu ersetzen. Sachdienliche Hinweise zu Tathergängen nehmen wir gerne entgegen.


Stiftung Warentest hat Fahrradschlösser gestestet

Der Sommer hat nun auch in Braunschweig Einzug erhalten. Die Freibad-Saison ist eröffnet und auch die Fahrradständer vor der Uni sind wieder voll belegt. Um auch nach der Vorlesung oder einem Schwimmbadbesuch mit dem Rad nach Hause fahren zu können, empfiehlt es sich sein Rad sicher abzuschließen. Wir werden immer wieder gefragt welche Fahrradschlösser wir empfehlen können. Die Stiftung Warentest hat Fahrradschlösser getestet. Solltet ihr also vor dem Kauf eines Fahrradschlosses stehen, können wir euch diesen kurzen Beitrag ans Herz legen.

https://www.spiegel.de/auto/aktuell/stiftung-warentest-schwere-fahrradschloesser-ueberzeugen-im-test-a-1264043.html


"Pfingstferien" der Fahrradselbsthilfewerkstatt

Die Fahrradselbsthilfewerkstatt hat wegen der Exkursionswoche in der Woche nach Pfingsten, also von 10. Juni bis einschließlich den 14. Juni geschlossen. In der Zeit können auch keine Leihräder zurückgebracht werden. Bitte beachtet das bei einer eventuellen Ausleihe. Der erste, wieder geöffnete Tag ist der 17. Juni. Unsere Empfehlung ist die Reparaturstation am Campus zu nutzen.


#mehrplatzfürsrad ADFC Poolnudel-Demo

Ihr kennt das bestimmt auch, leider viel zu oft wird man auf Fahrrad nur sehr knapp und ohne den nötigen Sicherheitsabstand überholt. Nicht selten resultiert daraus eine brenzliche Situation für alle Beteiligten, besonders schwer jedoch für den Verkehrsteilnehmer ohne Blechkleid, uns Fahrradfahrende. Um auf diese Misslage hinzuweisen gibt es eine ernst gemeinte Aktion am 3. Juni bei der mit „Poolnudeln“ oder „Badenudeln“ der Sicherheitsabstand deutlich aufgezeigt werden soll.

Der ADFC, der die Aktion veranstaltet, wird vor Ort Poolnudeln verkaufen. Da wir die Aktion sinnvoll finden, haben wir uns überlegt für Studierende, die an der Aktion teilnehmen, Poolnudeln zu organisieren und an euch zu verleihen. Dafür müsst ihr euch jedoch vorab per mail an fvag@tu-braunschweig.de bis zum 28.5. anmelden.

Die Ausleihfrist ist beendet

Die Aktion findet am 3. Juni ab 17 Uhr vor dem Schloss statt.

https://touren-termine.adfc.de/radveranstaltung/17508-demo-mit-poolnudel


ride of silence am 15.5.2019, 18 Uhr an der Haltestelle Weserstraße

Jedes Verkehrsunglück ist eines zu viel! Um still den verunglückten Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrern in diesem Jahr zu gedenken, findet am 15. Mai (3. Mittwoch im Mai) ein „ride of silence“ statt. Es werden zwei weiße Fahrräder aufgestellt und Teilnehmende können gerne in weißer Kleidung kommen.

https://www.fahrradstadt-braunschweig.de/2019/05/01/ride-of-silence-15-mai-18-uhr/


am 14.4. ist Fahrradflohmarkt, am 15.4. ist die Fahrradselbsthilfewerkstatt geschlossen

Am 14.4. findet der große Fahrradflohmarkt in der Eulenstraße statt, daher ist am 15.4. die Fahrradwerkstatt wegen Aufräumarbeiten geschlossen. Ab 16.4. ist sie wieder geöffnet.


Die Challenge

Vor einiger Zeit ereilte uns ein Anruf von einem Vermieter aus Salzgitter-Thiede, der einige Fahrradleichen loswerden wollte. Nachdem wir im Plenum fast schon beschlossen hatten, dass wir keine Kapazitäten haben, um Schrotträder aus Braunschweig und Umland zu verwerten, kam uns eine Idee: Die Challenge.

Ziel: Mit den Fahrradleichen in der Fahrradwerkstatt ankommen

Strecke: 12 km

Hilfsmittel: Innen-Sechskant-Schlüssel, Maulschlüssel, WD-40, Handpumpe und Hammer.

Tatsächlich ließen sich zuerst kaum Probleme an den Rädern feststellen. Na gut … fast alle Räder hatten platte Reifen. Nach erstmaligem Probefahren ergab sich dann doch die ein oder andere Schwierigkeit, die das Radler_innenherz auf längere Sicht zum Bluten gebracht hätte. Knackende Pedalen, eine nur halb-funktionierende Pentasport-Schaltung, schmerzende Sättel… Diese mussten noch notdürftig repariert bzw. ausgetauscht werden. Zum Glück hatten wir noch ein paar Räder als Ersatzteillager zur Hand. Aus Stil gründen musste darüber hinaus noch ein Lenkerkorb weichen.

Vor der Abfahrt sahen die Räder dann doch alle recht passabel aus:

… und das sagenhaft schöne Wetter machte uns Lust auf die kleine Tour zurück nach Braunschweig in die Eulenstraße. Belohnt wurden wir neben dem Wetter mit phänomenaler Nostalgie: Mit den alten Drahteseln im Sonnenschein durch Wald und Wiese zu radeln – was gäbe es da passenderes, als sich noch etwas bei Eis auf dem Kohlmarkt zu entspannen?

Die restlichen Meter in die Fahrradwerkstatt verliefen genau so locker-flockig wie die Kilometer zuvor. Die kleinen Schätze, die wir nach Hause gefahren haben, sind jetzt in gute Hände abzugeben. Ein bisschen Pflege brauchen sie aber noch…

Isi von der FVAG


28.3. Landesweiter AGFK Polittalk "Auf Augenhöhe mit dem SUV - mehr Raum für Radverkehr"

Unter dem Titel „Auf Augenhöhe mit dem SUV – mehr Raum für Radverkehr“ lädt die AGFK, die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/Bremen e.V., zum ersten landesweiten AGFK-Polittalk am Donnerstag, den 28. März 2019 ab 18.30 Uhr im Alten Rathaus Hannover ein.

Ablauf

Nach einem Impulsvortrag durch Ineke Spapé, „Radprofessorin“ der Breda University, diskutieren Frau Spapé und Frank Otte, AGFK-Vorsitzender und Stadtbaurat in Osnabrück, gemeinsam mit den verkehrspolitischen Sprechern der niedersächsischen Landtagsfraktionen über aktuelle Radverkehrsthemen. Als Moderatorin konnte Britta Fecke vom Deutschlandfunk gewonnen werden.

Drei Diskussionsblöcke in wechselnder politischer Besetzung werden sich mit den folgenden Themen auseinandersetzen:

  • Auf Augenhöhe mit dem SUV – Respekt für den Radverkehr!?
  • Zwischen Schlagloch und Fördertopf – wie sieht radgerechte Verkehrspolitik aus?
  • Vom Vorsatz zur Initiaitive – was muss die Politik leisten?

Von den fünf angefragten Landtagsfraktionen habe folgende Vertreter zugesagt:

  • MdL Stefan Klein, verkehrspolitischer Sprecher der SPD
  • MdL Karsten Heineking, verkehrspolitischer Sprecher der CDU
  • MdL Detlef Schulz-Hendel, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen/Bündnis 90
  • MdL Jörg Bode, verkehrspolitischer Sprecher der FDP, stellvertr. Fraktionsvorsitzender, Landesverkehrsminister von 2009 bis 2013

Ab 20:30 Uhr wird es bei Fingerfood die Möglichkeit zum Austausch geben.

[collapse]

Eine Anmeldung ist bis zum 14. März unter http://www.agfk-niedersachsen.de/anmeldung-agfk-polittalk.html gewünscht. Die Platzzahl ist begrenzt.


Workshop „Fahrradgerechtes Braunschweig“

Bestimmt erinnert ihr euch an die beiden Vorträge zum Radentscheid und den Meinungsaustausch über die Gefahren, mit denen wir Radfahrer immer wieder konfrontiert werden, erinnern. Die Idee ist die Umstrukturierung Braunschweigs zu einer fahrradgerechten Stadt. Dazu findet am 23.3. ein Workshop der Initiative „Fahrradstadt Braunschweig“ statt.

Link zur Veranstaltung

Bitte meldet euch vorher (bis 16.3.) an.

Wann: am Samstag, 23.März, um 10:00 Uhr
Wo: im Haus der Kulturen, am Nordbahnhof 1A, 38106 Braunschweig

Wir würden uns freuen euch dort zu sehen.

Eure FVAG


Fahhradflohmarkt 2019

Der Termin für den großen Fahrradflohmarkt steht bereits fest. Es ist der 14.4.2019 Link


Radreisevortrag Berlin-Athen-Berlin

Weil er keine Lust auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag hatte, fuhr Floki 2013 mit seinem Fahrrad von Berlin nach Athen und wieder zurück. Diese Erlebnisse der Tour hat er in einen unterhaltsamen Vortrag zusammengefasst.

Ein Radreisevortrag der ohne Hochglanzfotos und Zeitrafferaufnahmen auskommt, dafür aber durch wunderbare Geschichten von Abenteuer und zauberhaften Menschen besticht. Ein Vortrag der selbst mitten im Winter Lust macht endlich selbst wieder auf große Entdeckungsreise zu gehen.

Am 14. Februar findet die Veranstaltung statt. Ab 19:00 Uhr ist gemütliches eintrudeln, der Vortrag beginnt dann um 19:30 Uhr.
Ort: Fahrradselbsthilfewerkstatt
Eulenstraße 5

38114 Braunschweig

Eintritt ist wie immer frei. Spenden werden akzeptiert.
Wir freuen uns auf euren Besuch
Eure FVAG


Einladung zur Mahnwache Samstag 26.1.2019, 14 Uhr Endhaltestelle Weststadt

Traurigerweise kam es gestern morgen zu einem schlimmen Verkehrsunfall. Dabei starb ein Fahrradfahrer noch am Unfallort. Aus diesem Grund laden auch wir zu einer Mahnwache ein. Sie findet Samstag um 14 Uhr an der Endhaltestelle in der Weststadt in der Weserstraße statt.

Link zum Pressebericht

Fahrt vorsichtig,eure FVAG


Meldebutton für gefährliche Verkehrssituationen

Hallo,

Wir haben uns überlegt einen Meldbutton für gefährliche Verkehrsführungen in und um Braunschweig einzurichten. Wenn ihr eine Situation kennt oder euch eine auffällt freuen wir uns über eine Meldung.

Link zum Meldebutton

Eure FVAG


Fahrradreparaturstation wieder nutzbar

Die Fahrradreparaturstation, deren Werkzeug wiederholt gestohlen wurde, ist wieder im vollem Umfange nutzbar bzw. wieder voll bestückt.


Wiederholter Vandalismus an der Fahrradreparaturstation

Leider müssen wir zum 3. Mal innerhalb von 1 1/2 Jahren den fast kompletten Verlust des Werkzeuges der Fahrradreparaturstation bemängeln, das durch Diebe mutwillig von den Stahlseilen der Station abgeschnitten wurde. Das ist sehr ärgerlich, da die Fahrradreparaturstation sehr gut von den Studierenden angenommen wird. Das zu ersetzende Werkzeug muss wieder neu bestellt werden und wird letztendlich aus studentischen Mitteln finanziert. Unter den gegebenen Umständen sind wir am überlegen, ob wir die Fahrradstation weiter betreiben können oder welche Maßnahmen wir ergreifen können um den wiedeholten Diebstahl zu verhindern. Sachdienliche Hinweise zu Tathergängen nehmen wir gerne entgegen.


Verlosung Benefizweihnachtsmarkt

Vielen Dank für die zahlreiche Beteiligung bei unserer Verlosung. Die Gewinner wurden informiert und unsere Spendeneinnahmen haben wir dem Sandkasten zur Unterstützung von geflüchteten Studierenden übergeben.

Grüße Eure FVAG

P.S.: am Samstag ist Party

 

 


Werkstattparty am 15.12. ab 20h

Hallo,

Wir veranstalten am 15.12. eine Werkstattparty und ihr seid alle eingeladen. Kommt vorbei und erlebt mal einen ganz anderen Abend in der Eulenstraße 5.

Facebook Veranstaltung:https://www.facebook.com/events/334992433991150/

Wir freuens uns riesig auf euren Besuch
Eure FVAG


Older Entries »