Kulturticket

Studi-TU-Card als Kulturticket

Nun ist es da endlich da, unser Kulturticket. Ab diesem Semester habt ihr die Möglichkeit, mit einer Art „FlatRate“ ins Staatstheater zu gehen. Dieses Angebot gilt erstmal für ein Jahr und ermöglicht euch so oft ihr wollt, in diesem Zeitraum ins Theater zu gehen.

 

Wir wollen durch das Kulturticket den Austausch der Studierendenschaft mit einer solch bedeutenden Kulturinstitution stärken. Zudem ist Kultur ist ein sehr hohes Gut, welches einen bedeutenden Teil unserer Gesellschaft ausmacht. Wir finden es sollte so wenige Hürden wie möglich geben, damit Menschen dazu Zugang finden und ein solches Ticket ist ein sehr guter Ansatz, um dies zu erreichen. Ein solches Angebot kann auch ein guter Anreiz für diejenigen sein, die Theater sonst nur als lästigen Schulbesuch kannten und dadurch sich nicht weiter mit dem Thema auseinandersetzten. Theater kann so neu entdeckt werden.

So funktioniert es:
Es funktioniert ganz einfach und unkompliziert. Ihr schaut einfach online oder direkt vor Ort, frühstens drei Tage vor Beginn der Vorstellung, ob es noch Karten für das gewünschte Stück gibt und könnt diese dann zum Nulltarif an der Theaterkasse erwerben. Dafür benötigt Ihr nur eure TU Card und euren Ausweis und schon gibt es das Ticket.
Ihr wollt wissen, ob eine Theater-Premiere mit der Flatrate abgedeckt ist? Dann hat das Staatstheater Braunschweig nun den passenden Ticker für Euch. Wenn eine Premiere für die TheaterFLAT freigegeben ist, informiert das Staatstheater euch darüber einen Tag vorher mit diesem Newsletter:

http://staatstheater-braunschweig.de/newsletter/

Wie kommt das zustande? Es gab diesmal eine Erhöhung des Semesterbeitrags um einen Euro, welcher genau für dieses Angebot genutzt wird.
Dieses Geld wird von uns als AStA im Namen der Studierendenschaft ans Theater überwiesen und sichert damit die Nutzung des Tickets. Damit zahlt jeder Studi gerade einmal zwei Euro im Jahr und kann damit ein sehr vielfältiges Angebot wahrnehmen. Enthalten in dem Ticket sind die Theatervorstellungen im normalen Repertoire des Staatstheaters, welche ihr in den Programmflyern und online findet. Nach einem Jahr werden wir zusammen mit dem Theater schauen, wie die Resonanz ist, um auch zu gewährleisten, dass wir nur etwas für euch anbieten, was auch in eurem Interesse liegt.
Wir als AStA möchten uns bei dem Staatstheater bedanken für die wunderbare Zusammenarbeit, die so einfach und gut funktioniert. Das Projekt steht so auf einem guten Fundament und dürfte dementsprechend ein Erfolg werden.