Unfallprävention

Helft mit bei Unfallprävention im Uni-Bereich!

Studierende, die einen Arbeits-, Wege- oder Sportunfall erleiden und aufgrund der Verletzungen einen Durchgangs- oder Unfallarzt aufsuchen müssen, haben nach Gesundung eine Unfallanzeige bzw. eine Unfallanzeige plus Wegeunfall-Fragebogen auszufüllen.

Im Falle von Sportunfällen ist dieses Verfahren im Sportzentrum der Technischen Universität Braunschweig bereits gut etabliert. Auch bei Unfällen in Laboren etc. (sogenannte Arbeitsunfälle) sind die Studierenden gut informiert und folgen dem notwendigen Verfahren. Ein großes Problem stellen jedoch die Wegeunfälle dar.

So werden leider nur in ca. 30 % aller Fälle Unfallanzeigen von den Studierenden ausgefüllt. Diese Situation stellt die Stabsstelle für Arbeitssicherheit und Gesundheitsvorsorge vor das Problem, dass eine quantitative und qualitative Unfallauswertung nicht durchgeführt werden kann. So ist es zur Zeit kaum möglich, spezielle Präventionsmaßnahmen für den Bereich der Fahrradunfälle zu planen und umzusetzen.

Die Formulare findet Ihr im Internet unter www.guvh.de/service/download/, außerdem vor Ort in den Sekretariaten und im I-Amt.

 


 

Eine Vielzahl weiterer nützlicher Informationen findet ihr auf den Seiten des Studentenwerkes Braunschweig.